Statistiken


29.03.2021 - Auffällige Häufung der Corona-Todesfälle nach Impfung: Big Data-Spezialist Martin Adam analysiert RKI-Zahlen

In Deutschland starben in den ersten Monaten 2021 mehr Menschen mit  oder an Corona als im gesamten Jahr 2020. Das ergab eine  Sonderauswertung von Daten, die das RKI bereitstellt. Ob die  Todesfälle auf COVID-19 zurückzuführen sind, oder ob ein  Zusammenhang zu den Impfungen besteht, zeigen die Daten nicht.

Lesen Sie weiter bei www.epochtimes.de >>>>>

Mein Kommentar:
Erstaunlich! So etwas vermute auch schon seit längerem!


16.03.2021 - So ist die Lage auf den Intensivstationen - Statistik zu Fällen und Auslastung

Immer wieder betonen Experten, dass die Corona-Pandemie das  Gesundheitssystem nicht überlasten darf. Entscheidend ist also die  Lage auf den Intensivstationen. Wir haben die Statistik im  Überblick.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>

Mein Kommentar:
An der Grafik "Covid-19-Patienten in Intensivbehandlung (pro Intensivbett)" kann man gut erkennen, dass der Anteil von Covid-19-Patienten nur bei ca. 13% liegt.


10.03.2021 - Wird die Belegungsrate künstlich hochgehalten?

Seit der erneuten Verlängerung des Lockdowns am Mittwoch den 3.  März kann man den täglichen Zahlen des RKI einen Trend  entnehmen, der für weniger geübte Augen nicht leicht  erkennbar, dafür aber umso brisanter ist: Die Zahl der  verfügbaren Intensivbetten sinkt schneller als die Zahl der  Patienten, die solche Betten benötigen

Lesen Sie weiter bei www.youtube.com >>>>>

Mein Kommentar:
von PI Politik Spezial - Stimme der Vernunft - 163.000 Abonnenten


08.03.2021 - Deutschland schlägt Schweden bei der Übersterblichkeit

"Schweden ist gescheitert", "Schweden hat versagt" und "der schwedische  Sonderweg ist beendet" − diese Narrative zogen sich im vergangenen  Jahr, mit wenigen Ausnahmen, durch die deutsche Medienlandschaft:  Nichts davon ist wahr und die Belege dafür werden immer deutlicher.

Lesen Sie weiter bei www.nachdenkseiten.de >>>>>


08.03.2021 - Wichtiger Nachtrag zum RKI Video

Ich möchte mit diesem Video noch einmal eine wichtige Korrektur  vornehmen, weil mir ein wesentlicher Baustein von der Recherche meines  Mitarbeiters heute erst bekannt geworden ist. Es stimmt weiterhin, dass  das RKI die Daten der Gesundheitsämter nur anonymisiert bekommt.  Es stimmt weiterhin, dass die Labore es personell und organisatorisch  nicht schaffen, mehrfach gemeldete von neu gemeldeten Corona Patienten  zu differenzieren.

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>


08.03.2021 - Wann erfahren wir die ganze Wahrheit über die Intensivstationen?

Der Lockdown wurde monatelang mit einer außergewöhnlichen  Überlastung der Intensivmedizin begründet, die angeblich  unmittelbar bevorstand. Doch an den offiziellen Zahlen ließ sich  diese Gefahr nie ablesen. Wichtige Informationen werden offenbar  bewusst zurückgehalten, meint Gunnar Schupelius.

Lesen Sie weiter bei www.bz-berlin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ich empfehle meine Seiten "Corona im Landkreis Forchheim" und "Statistiken und Analysen". Alles selbst recheriert.


04.03.2021 - Hohe Todeszahlen: Vergleich mit Schweden weckt Zweifel an hartem deutschen Lockdown

Seit vier Monaten ist Deutschland im Lockdown. Trotzdem sind bislang  mehr als 70.000 Menschen an den Folgen von Covid-19 gestorben.  Runtergerechnet auf die Einwohnerzahl sind das ähnlich viele wie  in Schweden − ein Land, das nie einen Lockdown hatte. Ein Zeichen  dafür, dass die strengen Maßnahmen hierzulande wenig  genützt haben?

Lesen Sie weiter bei www.amp.focus.de >>>>>


03.03.2021 - Corona in Pflegeheimen: Söder kritisiert Schutzmaßnahmen

Corona hat die Pflegeheime besonders schwer getroffen: Fast die  Hälfte aller Todesfälle passierten bisher dort. Die  Schutzmaßnahmen seien nicht immer eingehalten worden, so  Ministerpräsident Söder. Die Träger der Heime wollen das  nicht gelten lassen.

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ich frage mich auch warum die vielen Schwererkrankten nicht auf einer Intensivstation einer Klinik behandelt wurden!!!


03.03.2021 - Dramatischer Anstieg der Todesfälle unter Senioren seit Beginn der "Corona-Schutzimpfungen"

Eine Sonderauswertung zu den RKI-Daten gibt erschreckendes Preis: Seit  Beginn der "Corona Schutzimpfungen" ist die Anzahl an Todesfällen  unter Senioren dramatisch angestiegen.

Lesen Sie weiter bei www.corona-blog.net >>>>>


03.03.2021 - Statistik der Woche: Der Kampf gegen Corona soll digitaler werden

Das hiesige Gesundheitswesen ist noch immer leidlich analog. Dabei  erhoffen sich die Deutschen in der Krise etwas ganz anderes, wie unsere  Infografik zeigt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


02.03.2021 - Die Frankfurter Freigeister veranschaulichen die Zahlen der Pandemie

von Olaf

Lesen Sie weiter bei www.m.youtube.com >>>>>


27.02.2021 - Deutlich weniger Patienten wegen Corona im Krankenhaus als bisher gedacht

Überraschendes Ergebnis: Zwischen 20 und 30 Prozent der Personen,  die in der offiziellen Statistik auftauchen, liegen nicht wegen Corona  im Krankenhaus. Ein Grund liegt offenbar im deutschen Meldesystem.

Lesen Sie weiter bei www.m.focus.de >>>>>


26.02.2021 - Umfrage: Ein Drittel gegen Corona-Beschränkungen und Impfungen

Die Einschränkungen in der Pandemie stoßen einem  großen Teil der Bevölkerung sauer auf. Laut Umfrage aus dem  November des vergangenen Jahres lehnte rund ein Drittel der Bürger  die Corona-Beschränkungen damals ab. Auch impfen lassen wollten  sich viele nicht.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.02.2021 - Jetzt entlarven sie sich! Jens Spahns Inzidenz von 10 ist gar nicht möglich!

von Krank war gestern - by Kai Brenner 163.000 Abonnenten

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>


24.02.2021 - Studie: Britische Corona-App hat 600.000 Infektionen verhindert

Bislang gab es nur wenige Infos zur Wirksamkeit von Systemen zur  Kontakt-Nachverfolgung. Neue Daten aus Großbritannien  stärken sie.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahlenspielerei ist offenkundig. Das spiegelt sich auch in den Kommentaren wieder.


24.02.2021 - Corona-Todesfälle: Die Mär von den zehn verlorenen Lebensjahren

Um die bevölkerungsbezogenen Auswirkungen von Erkrankungen zu  beurteilen, ist neben der Betrachtung der Anzahl der an einer  Erkrankung verstorbenen Personen eine Betrachtung der durch einen  erkrankungsbedingten Tod verloren gegangenen Lebensjahre wichtig; wie  viele Jahre eine an einer Erkrankung verstorbene Person also ohne die  Erkrankung noch zu leben gehabt hätte.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Hier wird der sehr interessante Aspekt der Übersterblichkeit beleuchtet!


24.02.2021 - COVID-19-Krankheitslast in Deutschland im Jahr 2020

Durch Tod und Krankheit verlorene Lebensjahre im Verlauf der Pandemie

Lesen Sie weiter bei www.aerzteblatt.de >>>>>


24.02.2021 - Mit Schnelltests zum Dauerlockdown? Wie sich mit "manipulierten Zahlen" die Kurve hochhalten lässt

Durch den seit Mitte Herbst 2020 verstärkten Einsatz von  Antigenschnelltests zum Nachweis sogenannter Neuinfektionen lassen sich  die Corona-Zahlen je nach Bedarf "hochfrisieren" und die  Maßnahmen zur Viruseindämmung beliebig in die Länge  ziehen. Das moniert der emeritierte Mathematik-Professor  Hans-Jürgen Bandelt. Über die Mechanismen und  Hintergründe hat RT DE mit ihm gesprochen.

Lesen Sie weiter bei www.de.rt.com >>>>>


22.02.2021 - Landkreis Forchheim: ASB RV Forchheim meldet Zahl der Geimpften im Landkreis am 22.02.2021

Gesamtzahl der Impfungen im Landkreis Forchheim: 10.220 (6440  Erstimpfungen, 3780 Zweitimpfungen)

Lesen Sie weiter bei www.wiesentbote.de >>>>>


22.02.2021 - Corona-Patienten auf Intensivstationen: Werden die Zahlen überschätzt?

Zahlen machten kürzlich die Runde, die für Aufregung sorgten:  Über 20 Prozent der Covid-Patienten auf Intensivstationen in  Deutschland seien gar nicht wegen Corona dort. Ändert das die  aktuelle Lage? Wir haben nachgeforscht.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>


20.02.2021 - Autopsie-Hammer: Untersuchte "Covid-Tote" starben nur in 1 Prozent ausschließlich an Corona

Gestern musste die Front der Corona-Hardliner heftige Schläge  abwehren − was ihnen angesichts harter wissenschaftlicher Fakten immer  schwerer fällt: Zuerst wurde bekannt, dass in Wahrheit mindestens  20 bis 30 Prozent der bislang als Corona-Intensivpatienten  überhaupt nicht wegen Covid behandelt werden, sondern aus  völlig anderen medizinischen Gründen. Und dann lieferte das  Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) auch noch die  für die Pandemie-Alarmisten vernichtende Bestätigung, dass 99  Prozent der untersuchten "Covid-Sterbefälle" an Vorerkrankungen  litten − und nicht "an", sondern allenfalls "mit" Corona gestorben  waren.

Lesen Sie weiter bei www.journalistenwatch.com >>>>>


19.02.2021 - Warum Lockdowns nicht so wirken wie gedacht − Fakten, die hierzulande gerne verschwiegen werden

Die erfahrenen Mediziner Thomas Voshaar und Dieter Köhler sowie  der Physiker Gerhard Scheuch haben in einem Beitrag auf Focus Online  die Lockdown-Politik kritisch hinterfragt. Darin verweisen die drei  Autoren auf einen Beitrag in dem Blog von F Zack − dem sie  bescheinigen, darin die aktuellen Ungereimtheiten "klug  zusammengefasst" zu haben.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>

Mein Kommentar:
Etwas für diejenigen die mit Statistik klarkommen.


19.02.2021 - Hohe Zahl an Doppeldiagnosen: Deutlich weniger Patienten wegen Corona im Kranken...

Überraschendes Ergebnis: Zwischen 20 und 30 Prozent der Personen,  die in der offiziellen Statistik auftauchen, liegen nicht wegen Corona  im Krankenhaus. Ein Grund liegt offenbar im deutschen Meldesystem.

Lesen Sie weiter bei www.amp.focus.de >>>>>

Mein Kommentar:
Sowas überrascht mich nicht mehr.


18.02.2021 - Virologe: "Corona ist auf dem Rückzug"

Der Virologe und Epidemiologe Klaus Stöhr sieht das Abklingen der  Corona-Pandemie. Die Angst vor den Mutationen hält er für  unbegründet.

Lesen Sie weiter bei www.berliner-zeitung.de >>>>>


17.02.2021 - "Jeder nimmt sich raus, was er braucht"

Der Staatswissenschaftler und Statistiker Dr. Rainer Gottwald in  Landsberg am Lech war nach seiner Dissertation über den  Konjunkturverlauf der Bausparkassen lange als Statistiker für die  Landesbausparkasse Bayern in München tätig. ... Jetzt hat  er die RKI-Zahlen seit Februar 2020 auseinander genommen und dem RKI  erhebliche Mängel nachgewiesen. Die Zahlen sind unbrauchbar,  lautet das Fazit.

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>


14.02.2021 - Spahn: Kostenloser "PCR-Test für alle mit Symptomen"

Wer Symptome hat, kann sich wieder kostenlos auf Corona testen lassen.  Das kündigte Bundesgesundheitsminister Spahn an.

Lesen Sie weiter bei www.amp.zdf.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die beste Methode um die sogenannten Infektionszahlen hochzuhalten.


14.02.2021 - Die Lüge hat in Deutschland eine lange Tradition − Teil 2: Die Lüge in Zeiten von Corona

Die Liste der Maßnahmen ist lang und wird immer länger.  Bereits in seinem Artikel vom 24.12.2020 zeigte der Autor, dass der  Gesinnungsumschwung in der Bundesregierung von Lockerung (noch Anfang  Dezember 2020 die Rede) bis hin zum Lockdown anhand der Fallzahlen  nicht zu erklären ist. Auch nicht die jetzige Begründung von  angeblich infektiöseren Virenmutationen von COVID-19, wie der  Autor zeigen wird.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


09.02.2021 - Studie: "Querdenker"-Demos haben Verbreitung des Coronavirus deutlich verstärkt

Wissenschaftler aus Berlin und Mannheim haben die Auswirkungen zweier  "Querdenker"-Demonstrationen auf die Verbreitung des Coronavirus  untersucht. Sie stellten fest, dass die Kundgebungen in Leipzig und  Berlin deutlich zur Steigerung der Sieben-Tage-Inzidenz beigetragen  haben. Damit liefern sie erstmals eine quantifizierte Analyse zum  Streitpunkt, inwieweit individuelle Freiheitsrechte dem allgemeinen  Gesundheitsschutz entgegenstehen.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>

Mein Kommentar:
Auf diese Lügen habe ich schon lange gewartet.


09.02.2021 - ARD-Framing zum Trotz: 2020 keine Übersterblichkeit

Kaum ist ein Monat im neuen Jahr vergangen, liegen auch schon die Daten  des Statistischen Bundesamtes zur Gesamtsterblichkeit im Jahr 2020 vor  − besser spät als nie. Auch wenn die Tagesschau ganz im Gegensatz  zum Spiegel eine Übersterblichkeit aus den Daten herauslesen will,  lässt sich die erfreuliche Tatsache festhalten, dass 2020 in  Deutschland keine Übersterblichkeit aufgetreten ist.

Lesen Sie weiter bei www.reitschuster.de >>>>>


09.02.2021 - Statistiker zieht Corona-Bilanz: Trotz Pandemie gab es 2020 keine Übersterblichkeit

Nach wie vor meldet das RKI täglich erschreckend hohe Todeszahlen.  Trotzdem sind in Deutschland insgesamt im vergangenen Jahr nicht mehr  Menschen gestorben als in den Vorjahren. Ein Statistiker erklärt,  woran das liegt und warum die Zahlen einen falschen Eindruck vermitteln.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


04.02.2021 - ARD-Framing zum Trotz: 2020 keine Übersterblichkeit

Kaum ist ein Monat im neuen Jahr vergangen, liegen auch schon die Daten  des Statistischen Bundesamtes zur Gesamtsterblichkeit im Jahr 2020 vor  − besser spät als nie. Auch wenn die Tagesschau ganz im Gegensatz  zum Spiegel eine Übersterblichkeit aus den Daten herauslesen will,  lässt sich die erfreuliche Tatsache festhalten, dass 2020 in  Deutschland keine Übersterblichkeit aufgetreten ist.

Lesen Sie weiter bei www.reitschuster.de >>>>>


04.02.2021 - LMU-Statistiker: Keine Corona-Übersterblichkeit − Deutsche Datenqualität "einzige Katastrophe"

Übersterblichkeit oder nicht? Kaum eine Frage ist für das  Corona-Geschehen 2020 entscheidender. Der Statistiker Göran  Kauermann kritisiert den allzu laxen Umgang mit den entsprechenden  Zahlen. Eine Übersterblichkeit geben die Zahlen laut dem Experten  nicht her.

Lesen Sie weiter bei www.de.rt.com >>>>>


02.02.2021 - Statistiker holt zur RKI-Schelte aus: Corona-Daten "eine einzige Katastrophe"

Der Statistiker Göran Kauermann ist seit Oktober 2019 Dekan an der  Ludwig-Maximilians-Universität in München. In einem aktuellen  Interview erklärt er, warum man in Corona-Zeiten nicht  leichtfertig von "Übersterblichkeit" sprechen kann - und wieso das  Datenmanagement des RKI besser werden muss.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


02.02.2021 - Im Corona-Jahr kaum mehr Tote als sonst

Die Pandemie hat sich bisher offenbar kaum auf die Sterbezahlen in  Frankfurt ausgewirkt. Die am Dienstag veröffentlichten Zahlen des  Standesamts zeigen: Gestorben sind in Frankfurt im von Corona  bestimmten Jahr nur 60 Menschen mehr als 2019, insgesamt waren es 7596  Sterbefälle.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


02.02.2021 - Es sterben weniger Menschen, als täglich gemeldet wird

Zum Glück sinken die Corona-Infektionszahlen endlich. Doch die  täglich vom Robert-Koch-Institut (RKI) verkündeten  Corona-Todeszahlen bleiben erschreckend hoch. Gestern meldete das RKI  794 Todesfälle. In den Tagen zuvor 839, 941 und 982. Wie kann das  sein? Experten sind sich sicher: Sie stimmen nicht.

Lesen Sie weiter bei www.m.bild.de >>>>>


28.01.2021 - Was Söder verschweigt.

Die Fallzahlen sinken plötzlich. Söder lobt sich dafür.  Aber ein wichtiges Detail verschweigt er.

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>

Mein Kommentar:
von Stephan Protschka 10.000 Abonnenten


28.01.2021 - Truth - Erkenne die Wahrheit

Am Limit? Update zur Intensivbettenbelegung. Stand 24.1.2021

Lesen Sie weiter bei www.youtube.com >>>>>

Mein Kommentar:
von Verborgene Wahrheit 789 Abonnenten


28.01.2021 - Statistik der Woche: Impfen gegen Corona − nur wie?

Eine gigantische Vakzinierungkampagne rollt, doch noch liegt viel im  Argen, wie unsere Infografik zeigt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.01.2021 - BKK-Chef Knieps: "Im Kanzleramt herrscht in Sachen Corona Bunkermentalität"

Der Chef des Betriebskrankenkassen-Verbandes, der viele Jahre mit  Kanzlerin Merkel in der Regierung zusammengearbeitet hat, kritisiert  die Corona-Politik von Bund und Ländern scharf. Franz Knieps  spricht von gravierenden politischen Fehlentscheidungen, von falschen  Zahlen und Zielen.

Lesen Sie weiter bei www.rnd.de >>>>>


21.01.2021 - Corona-Impfungen: Aktuelle Zahlen - wo und wie viel geimpft wird

Gegen das Coronavirus existiert inzwischen ein Impfstoff - seit dem 27.  Dezember wird nun geimpft. inFranken.de erklärt, welches  Bundesland besonders viel impft und wie viele Menschen geimpft sein  müssen, um eine Herdenimmunität zu erreichen.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>

Mein Kommentar:
Hinweise zu Nebenwirkungen werden verschwiegen.


21.01.2021 - Klarer Rückgang beim Inzidenzwert

Das RKI meldet zwar immer noch mehr als 20.000 Neuinfektionen mit dem  Coronavirus, doch der Trend zeigt klar nach unten. Die 7-Tage-Inzidenz  ist auf den niedrigsten Wert seit mehr als elf Wochen gefallen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kaum zu glauben. Naive stellen sich vielleicht die Frage, warum wir einen VoLl-Lockdown brauchen.


21.01.2021 - Warum wirkt der längste Lockdown kaum?

Seit drei Monaten leben die Menschen im Berchtesgadener Land im  Ausnahmezustand. Doch trotz Lockdowns bleiben Corona-Zahlen hoch. Warum  bloß?

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Fazit: "Man hat keine Ahnung! Nur der Landrat weis es."


21.01.2021 - Beruht der Lockdown-Beschluss auf falschen Zahlen?

Die wesentliche Grundlage für die Verschärfung und  Verlängerung des Lockdowns, die Angela Merkel heute mit den  Ministerpräsidenten beschlossen hat, (bzw. diesen abrang , so wie  die Verhandlungen verliefen), sind die Zahlen des Robert-Koch-Instituts  (RKI). Darunter auch die Todeszahlen. Doch just an diesen tauchen nun  Zweifel auf.

Lesen Sie weiter bei www.reitschuster.de >>>>>


21.01.2021 - Sterbezahlen für den "richtigen" Gebrauch - CORONA [PI POLITIK SPEZIAL]

Beim Statistischen Bundesamt findet man die wöchentlichen  Sterbezahlen für Deutschland. Es gibt eine Grafik, die den  Mittelwert für die Jahre 2016 bis 2019 durch eine blaue Linie  darstellt. Ein blaues Band zeigt die Bandbreite der Fälle an, also  den Ausschlag zwischen niedrigstem und höchstem Wert zu einem  bestimmten Zeitpunkt. Darüber gelegt ist die rote Kurve für  2020.

Lesen Sie weiter bei www.youtu.be >>>>>


20.01.2021 - Klare Mehrheit der Deutschen steht hinter geplanter Lockdown-Verlängerung

Eine deutliche absolute Mehrheit der Deutschen ist für eine  Verlängerung des Lockdowns. Die Bundeskanzlerin und die  Länderchefs können sich bei der geplanten Entscheidung, die  Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor dem Corona-Virus zu  verlängern, auf eine breite Mehrheit der Menschen stützen.  Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die ich beim  Meinungsforschungsinstitut INSA in Auftrag gegeben habe.

Lesen Sie weiter bei www.reitschuster.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ein interessantes Experiment!


20.01.2021 - Virologe Streeck: Inzidenzwert vermittelt völlig falsches Bild

Der Virologe Hendrik Streeck hält den Inzidenzwert nicht für  einen sinnvollen Richtwert. Auch die Zahlen der Neuinfektionen seien  nicht mehr ausschlaggebend.

Lesen Sie weiter bei www.stuttgarter-nachrichten.de >>>>>


20.01.2021 - RKI meldet massiven Rückgang der Zahlen − "aus Versehen"

Ausgerechnet vor dem neuen Gipfel, auf dem die  Corona-Freiheitseinschränkungen verschärft werden sollen,  liefert das RKI Zahlen, die auf eine Entspann...

Lesen Sie weiter bei www.reitschuster.de >>>>>


16.01.2021 - 24 Prozent mehr Sterbefälle als sonst

Auch in der Woche vor Weihnachten sind in Deutschland deutlich mehr  Menschen gestorben als sonst: Die Zahl der Todesfälle stieg in dem  Zeitraum um knapp ein Viertel. In Sachsen hat sie sich sogar mehr als  verdoppelt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.01.2021 - Deutschland im Blindflug

Selbst nach vier Wochen ist unklar, welchen Einfluss der Lockdown auf  das Infektionsgeschehen hat. Auch über die Ausbreitung der neuen  Mutation ist nichts bekannt. Warum wissen wir so wenig?

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.01.2021 - Frankfurt: Keine Übersterblichkeit durch Pandemie

Wer hätte sich 2019 ausmalen können, dass ab 2020 eine  Pandemie stattfindet − ohne Tote. Die Stadt Frankfurt bestätigte  jetzt in einem Artikel, dass die "Pandemie" im Jahr 2020 keinen  wesentlichen Einfluss auf die Sterbezahlen in der Stadt hatte. Im Jahr  der angeblichen todbringenden Pandemie starben lediglich 60 Menschen  mehr als im Vorjahr 2019. Insgesamt starben 7.596 Personen, wobei etwa  ein Drittel Sterbefälle aus dem Umkreis von Frankfurt  dazugerechnet wurden.

Lesen Sie weiter bei www.wochenblick.at >>>>>


16.01.2021 - Warum sind die Zahlen immer noch so hoch?

Seit Anfang November befindet sich Deutschland wieder im Lockdown. Doch  warum sind die Corona-Fallzahlen noch immer so hoch? Knapp 13.000  Neuinfektionen und fast 900 Tote meldet das RKI heute.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Fakt ist, dass man rigorose Maßnahmen durchführt ohne zu wissen, welche Wirkungen sie haben.


10.01.2021 - Dichtgemachte Krankenhäuser, tanzende Pfleger: Wie ernst ist die Lage in den Kliniken wirklich?

Während die Deutschen täglich von neuen Horrorgeschichten  über kurz vor dem Totalzusammenbruch stehende Kliniken und  überlastete Intensivstationen steht, während erschöpfte  und deprimierte, über der Zumutungsgrenze arbeitende  Pflegekräfte und Ärzte Journalisten ihre Leidensgeschichten  diktieren und während politische Angsthetzer und Funktionäre  von Triagen unken: Da werden, erstaunlicherweise, in Deutschland  reihenweise Kliniken geschlossen − und das Klinikpersonal findet Zeit  und Muße für Social-Media-Aktionen.

Lesen Sie weiter bei www.journalistenwatch.com >>>>>


07.01.2021 - Extrem wenig Influenzaviren in Deutschland

Das Robert Koch-Institut (RKI) geht laut aktuellem Wochenbericht  aktuell davon aus, dass in Deutschland extrem wenig Influenzaviren  zirkulieren. Insgesamt wurden dem RKI seit der 40. Kalenderwoche 2020  weniger als 300 laborbestätigte Influenzafälle gemeldet.

Lesen Sie weiter bei www.de.statista.com >>>>>

Mein Kommentar:
Warum wohl? Weil Corona nicht als Grippe bewertet wird wie in den letzten Jahren.


31.08.2020 - Unklarer Trend bei Corona-Fallzahlen

Zurzeit ist keine zweite Welle erkennbar - das zeigt auch die  Reproduktionsrate r, die beim 7-Tageswert unter 1 liegt, was darauf  hindeutet, dass die Fallzahlen leicht sinken.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>

Mein Kommentar:
Das muß heißen: "Klarer Trend bei den Corona-Zufallszahlen"


31.08.2020 - Stagnierende Todeszahlen Das deutsche Corona-Paradox

Auf den Covid-Stationen der Krankenhäuser hat sich die Lage  entspannt, auch die Todeszahlen stagnieren. Gleichzeitig nehmen die  Infektionen in Deutschland zu. Verzerren Massentests bei  Reiserückkehrern und falsche Testergebnisse das Bild?

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


22.08.2020 - Neuinfektionen überschreiten 2000er-Marke

Das Robert Koch-Institut hat erstmals seit vier Monaten mehr als 2000  Neuinfizierte gemeldet. Der Anstieg hat nicht nur mit der höheren  Zahl von Corona-Tests zu tun, sondern auch mit Familienfeiern und  Reiserückkehrern.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.08.2020 - 1707 Neuinfektionen - Höchstwert seit April

Das RKI meldet 1707 Neuinfektionen mit dem Coronavirus - der  höchste Wert seit Ende April. Zwar wurden zuletzt auch deutlich  mehr Menschen getestet. Doch allein damit lässt sich der Anstieg  aus Sicht von Experten nicht erklären.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.08.2020 - "Corona regional": Das Virus auf der Deutschlandkarte

In der Stadt gäbe es reichlich Gelegenheit für Infektionen  mit dem Coronavirus. Auf dem Land dagegen ist Platz. Müsste man  meinen. Doch so einfach ist es nicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Nur so zur Vollständigkeit :-(


18.08.2020 - +++ Infektionen steigen weiter: 1445 neue Fälle +++

Das RKI meldet 1445 Neuinfektionen - so viele wie seit Anfang Mai nicht  mehr. Einem Zeitungsbericht zufolge ist die Zahl der Zeitarbeiter in  Deutschland im Mai um mehr als 120.000 gesunken. Alle Entwicklungen im  Liveblog.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


18.08.2020 - Die zweite "Corona-Welle" kommt angeblich − aber wo sind die Kranken?

Die Regierung und das Robert Koch-Institut warnen vor einer zweiten  "Corona-Welle". Die Zahl der Infizierten wachse. Tatsächlich  wächst offenbar nur d...

Lesen Sie weiter bei www.deutsch.rt.com >>>>>


18.08.2020 - Spahn besorgt über neue Corona-Fälle

1226 Neuinfektionen innerhalb eines Tages - das ist der höchste  Wert seit Mai. Gesundheitsminister Spahn warnt vor einer neuen Dynamik.  Man müsse "sehr, sehr wachsam" sein, weil es nicht mehr nur lokale  Ausbrüche seien.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.08.2020 - Astronomische Fehlrechnungen

Die Politik hat sich bei den Maßnahmen gegen Corona auf den Rat  von zu wenigen Fachleuten gestützt. Nötig ist ein breit  aufgestelltes Expertengremium.

Lesen Sie weiter bei www.taz.de >>>>>

Mein Kommentar:
Das zeigt das Versagen unserer Politiker!


11.08.2020 - Warum die Pandemie nicht endet

Die Zahlenwerte, nach denen die Regierung über Öffnung oder  Schließung des öffentlichen Lebens entscheidet, verlieren an  Aussagekraft, je geringer die Anzahl der Infizierten ist. Auch ohne  einen einzigen neuen Infizierten würden allein aufgrund der  Fehlerquote des Tests tausende neue "Fälle" gemeldet. Werden die  derzeit verwendeten Kriterien nicht geändert, kann die Pandemie −  scheinbar − endlos anhalten.

Lesen Sie weiter bei www.multipolar-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Grundlagenwissen!


11.08.2020 - Die geheilten Toten

Das Robert Koch-Institut zählt selbst Menschen, die von Corona  geheilt wurden, als Corona-Tote.

Lesen Sie weiter bei www.rubikon.news >>>>>


01.05.2020 - Neuster Lagebericht: RKI senkt Schätzung der Reproduktionszahl auf 0,75

Das Robert-Koch-Institut senkt die Schätzung für die  Reproduktionszahl von 0,9 auf 0,75. Anfang der Woche hatte RKI-Chef  Wieler noch erklärt, die Reproduktionszahl sei wieder von 0,9 auf  1 gestiegen und damit verbunden an die Bürger appelliert, sich an  die Corona-Regeln zu halten. Warum die Zahl binnen zwei Tagen nun von 1  auf 0,75 abgesunken ist, erklärt das RKI im neusten Lagebericht  nicht genauer.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>