Social-Media


21.01.2021 - Klage gegen Facebook: DeutschlandKURIER-Chefredakteur David Bendels vor Gericht

Viele von Euch haben Facebook verständlicherweise längst den  Rücken gekehrt. Einige Unbeugsame sind dagegen nicht bereit, das  größte soziale Netzwerk...

Lesen Sie weiter bei www.19vierundachtzig.com >>>>>


20.01.2021 - Hass-Content bei Telegram: Klage soll Apple zu Rauswurf zwingen

Neonazis nutzen den Messenger zu Gewaltaufrufen, so eine  Non-Profit-Organisation. Apple müsse die Regeln durchsetzen und  die App entfernen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.01.2021 - Gesichtserkennung: Facebook zahlt 350 US-Dollar an jeden Nutzer in Illinois

Wegen unerlaubter Gesichtserkennung zahlt Facebook insgesamt 650  Millionen US-Dollar an 1,6 Millionen Nutzer im US-Bundesstaat mit dem  strengsten Datenschutz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.01.2021 - WhatsApp verschiebt wichtige Frist für alle seine Nutzer

Mit einem Kommunikationsdesaster bringt WhatsApp seine Nutzer gegen  sich auf, manche wandern ab. Jetzt reagiert der Dienst und verschiebt  eine umstrittene Frist.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ich habe kein Problem damit ... war noch nie dabei.


16.01.2021 - Ende-zu-Ende-verschlüsselte Videokonferenzen: TeamViewer Meeting nun kostenlos

TeamViewer bietet seinen Videokonferenzdienst Meeting nun für alle  Nutzer kostenlos an. Die Anrufe sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.01.2021 - EU-Abgeordnete wollen 1-Stunden-Löschfrist für terroristische Inhalte

Der Innenausschuss des EU-Parlaments hat die Verordnung zu  grenzüberschreitenden Schnell-Löschanordnungen für  Terrorpropaganda befürwortet.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.01.2021 - Parler & Co.: Bürgerrechtler warnen vor Zensur auf elementarer Netzebene

Das vorläufige Aus für Parler heizt die Deplatforming-Debatte  an. ACLU und EFF fordern, dass sich Infrastrukturanbieter wie Amazon  neutral verhalten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.01.2021 - Parler verklagt Amazon − Parler-CEO: "Sie wollen die Firma zerstören"

Das Online-Netzwerk Parler hat nach seiner Abschaltung Klage gegen den  US-Onlineriesen Amazon eingereicht. Der im US-Bundesstaat Nevada  ansässige Dienst forderte am Montag (11. Januar) vor einem  Bundesgericht eine Verfügung, damit Amazon ihn wieder in sein  Cloud-Hosting-Angebot aufnimmt.

Lesen Sie weiter bei www.epochtimes.de >>>>>


13.01.2021 - Facebook zwingt WhatsApp-Nutzer ab Februar, persönliche Daten zu teilen

Facebook baut seine Macht aus und ändert erneut seine  Datenschutzrichtlinien. Künftig müssen WhatsApp-Nutzer ihre  persönlichen Daten auch mit Facebook teilen. Eine Option zur  Ablehnung entfällt. Dabei geht es nicht mehr nur um Namen und  Profilbilder.

Lesen Sie weiter bei www.de.rt.com >>>>>


13.01.2021 - Edward Snowden: Trumps Suspendierung durch Facebook ist "Wendepunkt im Kampf um Kontrolle"

Edward Snowden teilt nicht den Enthusiasmus über die Suspendierung  von Trumps Facebook-Account. Ohne sich auf Trumps Seite zu schlagen,  warnt er vor den Konsequenzen für die Meinungsfreiheit, wenn  Unternehmen wie Facebook den US-Präsidenten zum Schweigen bringen  können.

Lesen Sie weiter bei www.de.rt.com >>>>>


12.01.2021 - «Die Whatsapp-Regelung ist ein Pakt mit dem Teufel»

Whatsapp hat neue Regelungen angekündigt, nach welchen die Daten  von Nutzern neu allesamt mit Facebook geteilt werden dürfen.  Anwalt Martin Steiger sieht darin Gefahren.

Lesen Sie weiter bei www.20min.ch >>>>>


12.01.2021 - WhatsApp ändert Nutzungsbedingungen: Daten werden mit Facebook geteilt

Facebook teilt und bekommt Informationen von WhatsApp-Nutzern. Die  Datenschutzerklärung ist angepasst worden. Ohne Zustimmung gibt es  keinen Zugriff mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.01.2021 - Macht der Medien (1) - Der Einfluss der Massenmedien auf die Gesellschaft

von MWE e.V. 4780 Abonnenten

Lesen Sie weiter bei www.youtube.com >>>>>

Mein Kommentar:
Der Anfang ist schon vielversprechend!


23.12.2020 - NATO-Studie: So einfach und günstig ist Manipulation in sozialen Medien

Mitten im US-Wahlkampf gelang es der NATO-Denkfabrik Stratcom,  über 330.000 gefälschte Interaktionen für 300 Euro in  großen sozialen Netzwerken zu kaufen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.08.2020 - Facebook verschärft Richtlinien gegen QAnon, militante Gruppen und die Antifa

Der Kampf gegen Organisationen und Bewegungen, die in Verbindung zu  Gewalt stehen, geht bei Facebook weiter − wieder sind hunderte Inhalte  gelöscht worden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.08.2020 - Facebook ändert Umgang mit Nachrichtenseiten, die politischen Hintergrund haben

Nachrichtenseiten, die einer Partei nahestehen, behandelt Facebook  künftig wie politische Akteure. Auch die Gemeinschaftsrichtlinen  wurden verschärft.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


11.08.2020 - Facebook soll konservative Medien und Persönlichkeiten bevorzugt haben

Entscheidungen gegen Fake-News von konservativen Medien durch  Facebook-Faktenprüfer sollen mehrfach durch die  Unternehmensführung aufgehoben worden sein.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


02.08.2020 - Offen und geheim: Wie China mit Offline- und Online-Medien Nachrichten steuert

Seit fast einem Jahrhundert manipuliert die Kommunistische Partei  Medien und öffentliche Wahrnehmung − auch im Ausland und nun  intensiv mit sozialen Medien.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.07.2020 - Facebook: Drei Fragen sollen beim Erkennen von Fake News helfen

Facebook kämpft mit Falschmeldungen − vor allem im Zusammenhang  mit SARS-CoV-2. Eine Kampagne soll dafür sensibilisieren,  Falschnachrichten selbst zu erkennen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.07.2020 - Razzia wegen Hasskommentaren: LKA Bayern durchsucht Wohnungen

Das Landeskriminalamt Bayern hat wegen strafbarer Hasskommentare 19  Objekte durchsucht. 17 Menschen wird Volksverhetzung vorgeworfen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.07.2020 - Google will Werbeeinnahmen durch Corona-Verschwörungstheorien verhindern

Ab August soll keine Werbung mehr neben Corona-Meldungen geschaltet  werden können, die wissenschaftlichen Erkenntnissen widersprechen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.07.2020 - Studie: Telegram ist wichtiger Knotenpunkt für Rechtsextreme

Illegale Inhalte werden auf Telegram nur kaum gelöscht, weil das  NetzDG für Messenger keine Anwendung findet. Ein idealer  Rückzugsraum für Rechtsextremisten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Facebook − zu Diensten der WHO/Pharmaindustrie

Die vorurteilsfreien Plattformen des "sozialen" Facebook-Netzwerkes,  auf denen unterschiedliche Meinungen ausgetauscht werden konnten,  gehören der Vergangenheit an. Facebook stellt sich in den Dienst  der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die von der Pharmaindustrie und  von Bill Gates dominiert wird.

Lesen Sie weiter bei www.ruhrkultour.de >>>>>


21.07.2020 - Facebook: Drei Fragen sollen beim Erkennen von Fake News helfen

Facebook kämpft mit Falschmeldungen − vor allem im Zusammenhang  mit SARS-CoV-2. Eine Kampagne soll dafür sensibilisieren,  Falschnachrichten selbst zu erkennen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.07.2020 - Razzia wegen Hasskommentaren: LKA Bayern durchsucht Wohnungen

Das Landeskriminalamt Bayern hat wegen strafbarer Hasskommentare 19  Objekte durchsucht. 17 Menschen wird Volksverhetzung vorgeworfen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.07.2020 - Google will Werbeeinnahmen durch Corona-Verschwörungstheorien verhindern

Ab August soll keine Werbung mehr neben Corona-Meldungen geschaltet  werden können, die wissenschaftlichen Erkenntnissen widersprechen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.07.2020 - Studie: Telegram ist wichtiger Knotenpunkt für Rechtsextreme

Illegale Inhalte werden auf Telegram nur kaum gelöscht, weil das  NetzDG für Messenger keine Anwendung findet. Ein idealer  Rückzugsraum für Rechtsextremisten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Facebook − zu Diensten der WHO/Pharmaindustrie

Die vorurteilsfreien Plattformen des "sozialen" Facebook-Netzwerkes,  auf denen unterschiedliche Meinungen ausgetauscht werden konnten,  gehören der Vergangenheit an. Facebook stellt sich in den Dienst  der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die von der Pharmaindustrie und  von Bill Gates dominiert wird.

Lesen Sie weiter bei www.ruhrkultour.de >>>>>