Gender


17.02.2021 - Wie der Duden das männliche Geschlecht verändert

Jahrhundertelang war klar: Ein Mieter ist ein Mensch, der etwas  gemietet hat. Ob dieser Mensch männlich, weiblich oder divers ist,  spielte sprachlich keine Rolle. Der Duden macht damit jetzt Schluss.  Wer auf Duden.de "Mieter" eingibt, sieht als Wortbedeutung:  "männliche Person, die etwas gemietet hat".

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>

Mein Kommentar:
"Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid." - Gender - Ein völlig abstruses Thema.


12.02.2021 - Gesetzesentwurf: Geschlecht soll ab 14. Geburtstag "selbstbestimmt" wählbar werden

Die Autorin Birgit Kelle ist in den Besitz eines Koalitionsentwurfes  für ein "Geschlechtseintragungsänderungsgesetz" gekommen und  analysierte für den "Focus" dessen Inhalte. Sie sieht darin die  "Dekonstruktion des Menschenbilds der letzten 3.000 Jahre".

Lesen Sie weiter bei www.epochtimes.de >>>>>


02.02.2021 - Wie die Transgender-Lobby Minderjährige manipuliert

Der Versuch von Ideologen, den Menschen restlos von der Biologie zu  emanzipieren, nimmt immer bizarrere Formen an. Nun will die  Transgender-Bewegung das biologische Geschlecht nicht nur in  größerer Zahl medizinisch manipulieren lassen, sondern  juristisch abschaffen und der sprachlichen Willkür überlassen.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


29.12.2020 - Frauen heißen in taz jetzt "Menschen mit Gebärmutter"

Der Kampf um bzw. gegen die Sprache erreicht immer neue Ausmaße:  Offenbar ist für mache Vorkämpfer der Gender-Front jetzt  schon das Wort Frau tabu.

Lesen Sie weiter bei www.reitschuster.de >>>>>


03.06.2020 - Mehrheit der Frauen will keine Gendersternchen

Eine Umfrage im Auftrag von WELT AM SONNTAG zeigt: Die Mehrheit der  Deutschen hält nichts von Binnen-I und Gendersternchen, mit denen  politische Aktivisten ihre Mitbürger erziehen wollen. Kritiker  sprechen von "Gender-Unfug".

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>